About me

Featured

Ich möchte euch nicht für dumm verkaufen. Das gehört sich einfach nicht. Ich bin nicht Charlotte Stark. Ich bin …. naja…. eben ich. Achtundzwanzig. Weiblich. Berufseinsteiger. Bildungsbürger. Kreativ. Unterbezahlt. Und unglaublich gelangweilt.

Warum bin ich gelangweilt? Weil ich reizüberflutet in der Ecke sitze und absolut nichts tue. Weil ich vor lauter Arbeit manchmal ersticke und nicht die Energie habe, etwas zu tun, dass mich aufmuntern und mir neue Energie zuführen könnte. Dabei müsste ich doch, sollte ich doch, könnte ich doch an alle Ecken und Ende an mir und meinem Leben, Körper, Geist noch etwas optimieren.

Ich möchte aber nichts mehr optimieren. Nur noch intensivieren.

In meiner Welt bin ich Charlotte Stark. Ich lebe außerhalb der Zeit. Bin Bohémienne, Bildungsbürger und Hipster-Braut. Lebe im Berlin der 20(00)er Jahre und verschütte quer durch Raum und Zeit meinen Latte macchiato auf das Ipad meines Nachbarn. Schrödingers Wellentheorie macht es möglich.

Warum mache ich das?

Weil ich gern mit Tesla Walzer tanzte. Und mit Simone de Beauvoir einen Tee tränke. Weil ich Sartre gern fragte, was er sich bei seinen Werken dachte. Weil die neue Sachlichkeit immer noch so unfassbar modern aussieht. Und weil ich finde, dass diese Zeit zwischen den Kriegen unserer Zeit heute in gewisser Hinsicht so sehr gleicht, dass es sich beim Lesen diverser Artikel manchmal anfühlt, als würde man durch ein Wurmloch in ein Paralleluniversum fallen. Oder durch einen Kaninchenbau ins Wunderland reisen.

Ich habe mich als Transportmittel für ein Fliegenpilz entschieden und würde euch gerne mitnehmen auf eine Reise durch meinen Kopf. Folgt einfach von Link zu Link und Bild zu Bild dem Irrweg durch meine Gedanken und begebt euch mit mir ins Reich der Kuriositäten. Klickt euch glücklich. Wahllos und planlos. Dem roten Faden folgend.

Habt ihr Mut? Kommt ihr mit? Voller Eleganz durch die Lüft schwebend, hinüber in eine andere Welt?

Wir sehen uns auf der anderen Seite.

Eure Charlotte